Jung Hae Seong

Nachwuchsförderung trägt weiter Früchte. Jung spielt seit der B-Jugend bei Ratingen 04/19 und war stets Leistungsträger seiner Mannschaften. In der Vorbereitung bestritt er schon einige Testspiele für das Oberliga-Team. Dort traf er u.a. gegen den Landesligisten VfB Solingen doppelt. Seine Position ist Mittelfeldaußen. Seine Stärken sind das 1-gegen-1 und der Torabschluss. Das sagt Jung zu seiner neuen Herausforderung: "Es war mein Ziel als ich vor drei Jahren nach Deutschland kam in der Oberliga zu spielen. Ich bin sehr glücklich, dass der Verein mir nun die Chance dazu gibt. Ich freue mich sehr darauf von den erfahrenen Spielern, wie z. B. Moses Lamidi, weiter zu lernen."

Trainer Martin Hasenpflug: "Jung kenne ich schon lange und er hat auch schon eine Saison unter mir gespielt. Er ist technisch stark und ich erwarte von ihm, dass er in jedem Training und Spiel alles gibt. Er wird mich und den Verein nicht enttäuschen."

Jo Terry

Unser Abwehrspieler Jo Terry ist in sein Heimatland USA zurückgekehrt. Jo absolviert diese Saison insgesamt vier Spiele und zeichnete sich besonders durch sein Teamgeist und seinen Einsatzwillen aus. Wir wünschen Jo alles Gute für die Zukunft!

Kris Leipzig

In unserer Serie widmen wir uns Sportlern, die das Gros ihrer Karriere bei einem einzigen Verein Ratingens verbracht haben. Heute: Kris Leipzig, Ratingen 04/19 II. Seit den Bambini ist der Stürmer bei dem Traidtionsverein, an einen Wechsel hat er nie gedacht. Wenn Jens Stieghorst auf seinen Vollblut-Stürmer Kris Leipzig angesprochen wird, dann gerät der Vorsitzende von Ratingen 04/19 umgehend ins Schwärmen: „Der Kris wird bald 30, aber er könnte, wenn er es gewollt hätte, immer noch bei uns im Oberliga-Kader spielen. Im Laufe seiner langen Fußballer-Laufbahn hatte er viele interessante Angebote, es ergaben sich viele Wechselmöglichkeiten, aber er ist immer bei uns geblieben. Nach der A-Jugend war ihm das Studium wichtiger als Oberliga-Fußball, und deshalb ist er heute beruflich überaus erfolgreich. Er spielt in der Reserve und fühlt sich dort rundherum wohl. Kris ist auf und neben dem Platz eine ganz wichtige Persönlichkeit für unseren Verein.“

In diesem Zusammenhang lobt der RSV-Boss auch Bernd Leipzig, den Vater des Angreifers. Der frühere Handball-Schiedsrichter hat viel für den Verein geleistet, vor allem im Jugendbereich, über Jahrzehnte, und immer war er in den Mannschaften, in denen Kris sich tummelte, dabei. Denn seit den Bambini trägt der Sohnemann ununterbrochen den blau-gelben Dress. Bis zur Saisonunterbrechung Ende Oktober des vergangenen Jahres spielte seine RSV-Reserve in der Bezirksliga eine wichtige Rolle. Sieben Spiele wurden bestritten, die Ratinger gewannen die letzten sechs komplett und sind Zweiter. Besser steht nur Sparta Bilk mit einem Punkt mehr, und auch diese Bilker haben die Ratinger daheim mit 1:0 geschlagen. Alles deutete zu diesem Zeitpunkt auf eine hochdramatische Bezirksliga-Saison hin, aber dann kam Corona mit seinem zweiten Lockdown, und wie es im Amateurfußball weitergeht, das ist die große Frage.

Offener Brief des Vorstandes zur aktuellen Corona-Lage

Ratingen, 18.02.2021

Liebe Mitglieder, Freunde und Sponsoren! Trotz aller Bemühungen des Landessportbundes, einhergehend mit diversen Initiativen und Petitionen aus den Fußballkreisen, denen sich unser Verein angeschlossen hatte, ist es nicht gelungen, eine Öffnungsperspektive für den Gruppensport im Freien zu erreichen.

Aufgrund der immer noch hohen Neuinfektionszahlen haben sicherlich die meisten Bürger Verständnis für die Vorsichtsmaßnahmen aufgrund von neu auftretenden Virusmutanten, die offenbar ansteckender sind als bisher. Aber die Zustimmung bröckelt und für uns ist es nicht mehr akzeptabel, ohne Öffnungsperspektiven unseres Trainingsbetriebs auf die jeweils nächste Ministerpräsidentenkonferenz zu warten.

Wir appellieren an die zuständige Landesregierung in Düsseldorf, mit der stufenweisen Schulöffnung auch die Fußballplätze wieder zu öffnen, um uns die Möglichkeit zu geben, unter Beachtung unseres Hygienekonzeptes ebenfalls stufenweise wieder zurück in den Trainingsbetrieb zu kommen. Es ist unsere Aufgabe, Kinder und Jugendliche für den aktiven Fußballsport mit Bewegung und sozialen Kontakten zu gewinnen bzw. weiter zu begeistern und diese nicht an Spielkonsolen zu verlieren!

Kelvin Neumetzler

Unser ehemaliger U19-Kapitän und Angreifer des Oberliga-Teams Kelvin Neumetzler nimmt sein Studium in der USA wieder auf. Somit wird Kelvin dem Verein vorerst nicht mehr zur Verfügung stehen. Er absolvierte diese Saison drei Liga-Spiele, ein NRL-Pokalspiel und erzielte in drei Testspielen drei Tore. Wir wünschen Kelvin für sein Studium alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen!

Timo Derichs

Timo Derichs, der Kapitän ist beim Bezirksligisten seit sieben Jahren unverzichtbar. Der 28-Jährige räumt vor der Abwehr des Tabellenzweiten auf. Die Unterbrechung der Fußballsaison ist überaus ärgerlich für Ratingen 04/19 II. Die Blau-Gelben haben nach dem misslungenen Bezirksliga-Auftakt, dem 0:2 daheim gegen DJK Gnadental, alle sechs folgenden Spiele gewonnen und sind Tabellenzweiter.

Ganz oben steht Sparta Bilk wohl nur deshalb, weil dieses Team ein Spiel mehr bestritt und so einen Punkt mehr holte. Den direkten Vergleich gewannen die Ratinger mit 1:0, und dann war Schluss wegen Corona. Ab dem 25. Oktober wurden keine weiteren Spiele mehr bestritten.