Yassin Benslaiman

Der 20-jährige Mittelfeldspieler gehört zu einem der Überraschungsspieler der abgebrochenen Saison. Er kam letztes Jahr aus der U19 vom KFC Uerdingen in die Dumeklemmerstadt. Da er schon in der U15 für Ratingen spielte war er kein Unbekannter. Er konnte zwar keine große Vita vorweisen, hat aber im Probetraining die Verantwortlichen überzeugt. In den ersten sechs Spielen kam er nur zu einem Kurzeinsatz. Dann schenkte Chef-Trainer Martin Hasenpflug ihm das Vertrauen und stellte ihn im siebten Spiel direkt in die Startelf. Dort verblieb er auch bis zum Saisonabbruch. Bemerkenswert: Alle sechs Spiele (inkl. Testspiele) in denen er zum Einsatz kam wurden gewonnen.

Der Düsseldorfer hat noch zwei kleinere Brüder, die wie er fußballverrückt sind. Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Yassin auch in der kommenden Saison das Blau-Gelbe Trikot trägt. Bei seinem Ehrgeiz wird er auch in Zukunft eine tolle Rolle in unserem Oberliga-Team spielen.

Yassin Benslaiman: "Mir war schon bewusst, dass ich hier bleiben möchte. Das Team hat mich zu Beginn der Saison sehr gut aufgenommen und fühle mich wohl. Ich freu mich auf die nächste Saison und endlich wieder Fußball spielen zu können."

Chef-Trainer Martin Hasenpflug: "Yassin ist ein gutes Beispiel dafür, wie man sich durch Fleiß, Ehrgeiz und Demut in den Vordergrund spielen kann. Er hatte die Geduld die ein junger Spieler braucht und wurde am Ende dafür belohnt. Yassin hat eine super Technik und spielt klug. Wenn er auf den Boden bleibt und weiter hart an sich arbeitet, wird er seine Qualitäten nochmal erhöhen."

Alen Batarilo

Seit einem Jahr ist Alen nun für die Torhüter des Oberliga-Teams verantwortlich. Mit seiner Arbeit ist man so zufrieden, dass der Verein sich weiterhin die Dienste des 38-jährigen gesichert hat. Trotz offensiver Spielweise des Oberliga-Teams hat man nur 11 Tore in 9 Spielen kassiert (Bestwert Bocholt mit 9 Gegentore). In diesen Spielen stand Dennis Raschka im Tor, der unter Alen neu aufblühte und einen großen Anteil am Erfolg der Mannschaft hat. Bei jeder Trainingseinheit merkt man, dass Alen mit vollem Herzen bei der Sache ist. Er arbeitet sehr fleißig mit seinen Torhütern. Auch jetzt im Lockdown absolviert er auf freiwilliger Basis mehrmals in der Woche Torwarttraining.

Eher zufällig kam es zu seinem Engagement im Oberliga-Team. Er heuerte zunächst bei unserer 2. Mannschaft an und von dort kam dann die Empfehlung, dass er auch in der Oberliga gute Arbeit leisten könnte. Somit stieg er dann schnell auf. Praktisch, dass der zweifache Familienvater direkt neben dem Stadion wohnt und somit quasi zu Fuß zum Training kommen kann. Der in der Altenpflege arbeitende war selbst ein klasse Torwart. Er spielte u.a. in der Jugend und zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach. Bei Bedarf stellt er sich immer noch selbst zwischen den Pfosten und das mit einer sehr guten Performance.

Alen Batarilo zu seiner Vertragsverlängerung: "In meiner 29-jährigen Fußball-Laufbahn mit 14 Vereinen, wo ich als Spieler und Trainer tätig war, fühle ich mich erst bei Ratingen 04/19 richtig angekommen. Die Arbeit im Verein macht mir richtig Spaß und deswegen habe ich mich für eine weitere Zusammenarbeit entschieden."

Chef-Trainer Martin Hasenpflug: "Ich freue mich weiter mit Alen zusammenzuarbeiten. Er hat das Talent Torhüter besser zu machen und ist zudem fußballverrückt. Kaum ein Tag vergeht, wo man ihn nicht auf dem Fußballplatz sieht. Besonders weiß ich auch seine positive Art zu schätzen. Er verstreut eine ansteckende Fröhlichkeit, die ihn zu einem sehr angenehmen Zeitgenossen macht."

Trainer von Ratingen 04/19

Das Oberliga-Niederrhein-Überraschungsteam Ratingen 04/19 setzt auch in der kommenden Saison wieder auf junge Talente aus der Region. Und auf Gianluca Silberbach, der seinen Vertrag verlängert hat. Ratingen 04/19 war in der abgebrochenen Saison der Oberliga Niederrhein durchaus das Überraschungsteam der Liga. Mit jungen Talenten, hauptsächlich aus dem eigenen Nachwuchs, hat es Trainer Martin Hasenpflug geschafft, die Germania wieder in die oberen Tabellenregionen zu führen. Es wäre spannend zu sehen gewesen, was die Ratinger noch zu leisten im Stande gewesen wären. Mittlerweile ist aber auch der Verein aus dem Fußballkreis Düsseldorf kräftig in der Kaderplanung aktiv. Und zu sehen ist bereits: Der eingeschlagene Weg wird fortgeführt.

Luca-Christian Fenzl kommt aus der A-Jugend von Rot-Weiss Essen in den Keramag-Sportpark, Zissis Alexandris vom TSV Meerbusch. Zudem wurden mit Hae-seong Jung und Noah Jecksties zwei Spieler aus der eigenen U19 in die erste Mannschaft befördert. Am Samstag haben die Ratinger die nächste Verlängerung aus dem eigenen Kader bekanntgegeben: Gianluca Silberbach bleibt Hasenpflug erhalten. Und das, obwohl er unter ihm wegen einer Schambeinentzündung noch kein Spiel absolvieren konnte.

Ali Can Ilbay

Alle 64 Minuten ein Tor kann Ali Can Ilbay in der abgebrochenen Saison vorweisen. Die beste Quote im Kader! Dabei ist der 28-jährige Ex-Profi (Göztepe) nicht mal egoistisch und legt auch gerne für seine Mitspieler auf. Nicht nur deswegen ist er sehr beliebt bei seinen Mitspielern und dem ganzen Umfeld. Ali Can ist immer gut gelaunt und ein sehr liebenswerter Mensch. Der gebürtige Kölner bestreitet jetzt seine fünfte Saison bei uns. Nach den ersten beiden Saisons kam das Angebot des türkischen Proficlubs. Über die Stationen Kray, Wuppertal und Baumberg kam er dann vor zwei Jahren wieder zurück zu seinem Herzensclub. Insgesamt kommt er auf 164 Ober- und 29 Regionalligaspiele.

Auch Ali Can "nutzte" den Lockdown um seine Familienplanung voranzutreiben. So ist er im März Vater eines kerngesunden Mädchens geworden. Er hat sich sehr über die Glückwunschkarte und dem Windel-Gutschein der Mannschaft gefreut. Denn wie er von seinen Mitspielern erfuhr, die bereits Vater sind, schlagen die Kosten für die Windeln erstmal am stärksten zu Buche.

Ali Can Ilbay über seine Vertragsverlängerung: "Ich freue mich ein weiters Jahr in Ratingen zu spielen, wo ich mich heimisch fühle und wo ich sehr familiär verbunden bin. Ich hoffe das wir uns nächstes Jahr oben unter die ersten Sechs festsetzten können. Vielleicht sogar mehr..."

Chef-Trainer Martin Hasenpflug: "Ali Can ist ein fester Bestandteil der Mannschaft und meiner Meinung nach der beste Techniker der Liga. Daher habe ich mich auch sehr für seine Vertragsverlängerung eingesetzt. Letzte Saison war er ein klasse Joker der ausschließlich wichtige Tore für uns erzielt hat. Ich werde ihn 100% unterstützen, dass er in der nächsten Saison eine noch bedeutendere Rolle bei uns spielt."

Gianluca Silberbach

Für Gianluca Silberbach ist es selbstverständlich immer 100% zu geben. Mindestens! Umso bitterer, dass er sich in der Vorbereitung eine Schambeinentzündung zuzog und gerade als er wieder genesen war der Saisonabbruch kam. Jetzt befindet er sich im Aufbautraining und alles läuft nach Plan. Aufgrund seinen starken Leistungen in der Vorsaison und dass er ein super Typ ist, freuen wir uns nun sehr die Vertragsverlängerung mit Gianluca Silberbach bekannt geben zu können.

2018 wechselte er aus der Westfalenliga von Conc. Wiemel nach Ratingen. In seiner ersten Saison bei uns, stand er von 17 Spielen 16 mal in der Startelf. Unvergessen seine zwei Tore im Spiel gegen den FC Kray. Als er in der 85. und 92. Minute noch für den 2:2-Ausgleich sorgte. Der 26-jährige kann auf mehreren Positionen spielen. Am wohlsten fühlt er sich aber im zentralen Mittelfeld. Wohl wird er sich auch in seiner neuen Rolle als Vater fühlen. Für Juli hat sich Nachwuchs im Hause Silberbach angekündigt.

Gianluca Silberbach: "Für mich war schnell klar, als die Verantwortlichen auf mich zukamen, dass ich auf jeden Fall noch ein weiteres Jahr in Ratingen spielen möchte. Es passt sehr viel in Ratingen und das gefällt mir sehr gut. Leider konnte ich in der abgebrochenen Saison kein einziges Pflichtspiel aufgrund meiner Schambeinentzündung absolvieren und trotzdem wollte der Verein mit mir verlängern. Das hat mir gezeigt, dass ich hier gern gesehen werde und auf jeden Fall gerne ein weiteres Jahr dran hängen möchte. Die Mannschaft und auch das Trainer Team macht Bock auf mehr, zurecht standen wir im Laufe der Saison im oberen Drittel, da wir als Mannschaft gute Leistungen gezeigt haben, jetzt habe ich wieder Bock mein Teil zum Erfolg beizutragen, um dann das Bestmögliche in der neuen Saison rauszuholen."

Chef-Trainer Martin Hasenpflug: "Bedauerlicherweise stand uns bei keinem Pflichtspiel Gianluca zur Verfügung. Gerade die Mentalität die er mitbringt und auch seine Kopfballstärke machen ihn zu einem Spieler, den jeder Trainer gerne hat. Umso mehr freue ich mich auf die neue Saison mit ihm. Er arbeitet gerade fleißig an seinem Comeback. Er wird topfit in die Saisonvorbereitung gehen. Er hat das Potential uns nochmal ein Stück stärker zu machen."