Oberliga-Team

Der Oberligist tritt nach dem 1:1 vom ersten Spieltag gegen Speldorf am Mittwoch beim Aufsteiger SC Velbert an. Nach dem Last-Minute-Punktgewinn beim 1:1-Heimauftakt gegen den VfB Speldorf geht es für die Fußballer von Ratingen 04/19 bereits am Mittwoch in der englischen Woche weiter. Am zweiten Spieltag der jungen Oberliga-Saison sind die Ratinger beim Aufsteiger SC Velbert zu Gast (19.30 Uhr). „In Velbert muss eine Steigerung her. Gegen Speldorf waren wir bei 70 bis 80 Prozent. Wir fahren am Mittwoch da hin, um drei Punkte zu holen. Das ist unser Anspruch“, sagt 04/19-Trainer Alfonso del Cueto.

Gleich vier Neuzugängen hatte der Spanier gegen Speldorf in der Startelf die Chance gegeben. Ob das in Velbert ähnlich sein wird, ist fraglich. Sergen Sezen zum Beispiel, dem nach langer Verletzungspause die fehlende Praxis und Sicherheit anzumerken waren, wird vielleicht erst einmal auf der Bank sitzen müssen. „Sergen ist aktuell bei 60 Prozent. Ich habe ihn aufgestellt, muss aber schauen was ich in Velbert mache“, erklärt del Cueto. Zudem werden in Denis Ivosevic, der nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurückkehrt, und Ismail Cakici, der zum Auftakt nicht im Kader stand, zwei Spieler mehr zur Verfügung stehen, die 04/19 einsetzen kann.

Oberliga-Team

Der Torhüter des Oberligisten Ratingen 04/19 muss wegen eines Knöchelbruchs voraussichtlich für vier Monate pausieren. Trainer Alfonso del Cueto leidet mit seinem Schlussmann, ist aber fürs erste Spiel gegen Speldorf auf Angriff eingestellt. Eine Woche nach dem souveränen Erstundenerfolg im Niederrheinpokal beim Bezirksligisten SV Viktoria Goch starten die Fußballer von Ratingen 04/19 am Sonntag in die neue Oberliga-Saison (15 Uhr, Stadionring). Im heimischen Stadion empfängt der RSV den VfB Speldorf. Die Zielsetzung vor dem Saisonstart ist klar: So viele Punkte wie nur möglich einfahren, um nicht erneut einen schwachen Saisonstart hinzulegen, dem die Ratinger am Ende wieder hinterlaufen müssen.

Doch so gut die Vorzeichen nach einer guten Vorbereitung und dem souveränen Auftaktsieg im Pokal auch stehen: Am Mittwochabend mussten die Blau-Gelben im Training einen schwerwiegenden Ausfall hinnehmen. Stammtorhüter Dennis Raschka, der sichere Rückhalt im 04/19-Kasten, zog sich ohne Fremdeinwirkung einen Knöchelbruch zu und fehlt den ambitionierten Ratingern wohl bis zu vier Monate.

Oberliga-Team

Beim Liga-Auftakt gegen den VfB Speldorf konnten die Ratinger Fußballer viele Chancen nicht verwerten. Moses Lamidi zeigte Instinkt, sprintete punktgenau in den Speldorfer Sechzehner, nahm einen Flugkopfball perfekt an und schob das Leder wuchtig in die Maschen – mit dem Schlusspfiff sorgte der quirlige 04/19-Stürmer für den verdienten Ausgleich und großen Jubel den 285 Zuschauern am Stadionring. Zum Auftakt der Oberliga-Saison trennten sich Ratingen 04/19 und der VfB Speldorf mit 1:1 (0:0).

„Wir haben einen Punkt gewonnen“, sagte 04/19-Kapitän Mark Zeh beim Gang in die Katakomben: „Das Ding wollte vorher wieder nicht rein. Das gibt es einfach nicht“, ärgerte sich Zeh hinterher weiter. Der Reihe nach: RSV-Trainer Alfonso del Cueto hatte gleich vier Neuzugängen in der Startelf die Chance gegeben: neben Sergen Sezen, Yassin Merzagua und Moses Lamidi war es Keeper Almantas Savonis, der für den verletzten Stammkeeper Dennis Raschka (Knöchelbruch) das Tor hütete.

2. Mannschaft

Am Freitagabend eröffnen die Ratinger die neue Spielzeit gegen die DJK Gnadental. Franco Martino hat einen sehr interessanten Beruf. Der 30 Jahre alte Co-Trainer der Fußballer von Ratingen 04/19 II ist Schädlingsbekämpfer. Täglich gilt es, knifflige Aufgaben zu lösen, immer innovativ zu sein. Ähnlich sieht es für ihn nun sportlich aus. Bereits am Freitagabend steht der Bezirksliga-Auftakt seiner Blau-Gelben daheim gegen die DJK Gnadental an (19.30 Uhr, Keramag Sportpark).

Es kommt ein Gast, der sich selbst laut „FuPa“ unter den Mitfavoriten sieht. Das muss aber noch unter Beweis gestellt werden, denn die beiden zwölften Plätze zuletzt brachten stets harten Abstiegskampf mit sich.

2. Mannschaft

Der Oberliga-Spieler sorgte beim Sieg gegen Gnadental mit seiner Schnelligkeit permanent für Unruhe. Dem Bezirksligisten Ratingen 04/19 II gelang ein Traumstart in die neue Saison – und die DJK Gnadental aus Neuss war mit dem Ratinger 3:1 (2:0) gut bedient. Nach 20 Minuten hätten die Hausherren schon vier oder sogar fünf Treffer auf dem Konto haben können. Sie gönnten sich dann aber eine Ruhephase, sodass die Gäste plötzlich stark aussahen.

Im Endspurt fuhr 04/19 die Punkte jedoch sicher ein. Am Mittwoch (19.30 Uhr) geht es in der englischen Woche beim FC Delhoven in Dormagen schon weiter.

2. Mannschaft

Letzter Test gegen SSVg Velbert II verlief mit 5:1 äußerst erfolgreich. Franco Martino vollendete am Sonntag das 30. Lebensjahr. Klar, dass der Co-Trainer von Ratingen 04/19 II da zünftig einen springen ließ, zumal seine Mannschaft ihm erneut einen Kantersieg schenkte. Mit 5:1 (0:0) spielte die RSV-Reserve die SSVg Velbert II an die Wand und zeigte erneut eine beeindruckende Vorstellung. „Wir haben die Velberter schon vor dem Wechsel müde gelaufen“, berichtete das Geburtstagskind. „Da konnten wir sie im zweiten Durchgang locker abschießen.“ Es war der letzte Test der Ratinger vor dem Bezirksliga-Start. Der steigt schon am kommenden Freitag im Keramag Sportpark – zu Gast ist dann die DJK Gnadental (Anpfiff 19.30 Uhr).