U19 Team

Die Hasenpflug-Elf gewinnt gegen Hamborn mit 4:2. Die U19 von Ratingen 04/19 hat sich am Wochenende noch deutlicher in der Spitzengruppe der Niederrheinliga festgesetzt. Bei den SF Hamborn 07 siegte die Mannschaft von Trainer Martin Hasenpflug mit 4:2 (1:1). Damit feierten die Blau-Gelben den fünften Sieg im siebten Saisonspiel und stehen in der Tabelle mit 15 Punkten auf Platz vier.

Top-Aufstiegskandidat Wuppertaler SV, DJK Arminia Klosterhart und die 1. Spvg. Solingen-Wald 03 sind punktgleich, aber durch das bessere Torverhältnis vor 04/19 platziert.

U19

Aufsteiger Meerbusch reist zum Auftakt zu Germania Ratingen und hofft nach einer ungeschlagenen Saison darauf, die Euphorie mitnehmen zu können. Auf dem sechsten Platz in der Saison 2017/18 die Ziellinie überquert, geht auch Germania Ratingen in die dritte NRL-Spielzeit. Marcel Winkens, einst Trainer in der A-Jugend-Bundesliga beim 1. FC Mönchengladbach, wird sein Meerbucher Team auf eine unangenehme Auswärtsaufgabe zum Auftakt einstellen.

Die Stimmen zum Spiel. Martin Hasenpflug (Germania Ratingen): "Zum Aufsteiger TSV Meerbusch kann ich nicht viel sagen. Bei anderen Trainerkollegen werden sie hoch gehandelt. Wir gucken auf uns, werden die Trainingsinhalte der letzten Wochen umsetzen und als Kollektiv ins Spiel gehen."


U19

Nach der missglückten Vorstellung der Vorwoche beim FSV Duisburg, hat unsere U19 zurück in die Spur gefunden und den 1. FC Bocholt mit 3:1 geschlagen. Die Stimmen der Trainer:

Martin Hasenpflug: "Wir haben in der ersten Halbzeit eine gute Reaktion auf letzte Woche gezeigt. Der Ball lief gut, das Mittelfeld hat gut zurück gearbeitet und das Umschaltspiel war gut. Die zweite Halbzeit war nicht gut. Wir haben dem Gegner zu viele Räume gelassen und so verdient den Anschlusstreffer kassiert. In den nächsten zwei Spielen erwarte ich sechs Punkte von meiner Mannschaft. Dem fairen Verlierer Bocholt wünsche ich noch eine gute Saison."

Sommercamp 2018

Das Sommercamp 2018 von Ratingen 04/19 war aus zweierlei Sicht etwas besonders. Zum einen konnte man optisch durch die pinken Camp-Shirts hervorstechen, zum anderen haben sechs Spieler der aktuellen U19 als Trainer beim Sommercamp fungiert – so viele wie noch nie!

Insgesamt ging es darum 63 Kinder in den Techniken Dribbling, Finten, Schießen und Passen zu verbessern und durch Spielformen die Spielintelligenz zu steigern. Für 15 Torhüter wurde wieder ein spezielles Torwarttraining angeboten. Trainer war hier der U19-Torwart Leon Täger. Insgesamt wurden sechs Trainingsgruppen gebildet. So konnten sich die Trainer detailliert mit ihren Sprösslingen befassen.

Das warme Mittagessen mit gesunder Salatbar wurde vom Bistro am Sportpark angefertigt und ausgegeben. Alle Kinder absolvierten wieder das DFB-Fußballabzeichen. Alle haben bestanden! Der letzte von fünf Tagen stand ganz im Zeichen der Mini- und Maxi-WM. Hier traten die Kinder für verschiedene Länder an und lieferten sich viele spannende Spiele.


U19

Bei Germania Ratingen musste der Aufstiegsfavorit Wuppertaler SV am 4. Spieltag der A-Junioren-Niederrheinliga die erste Saisonniederlage hinnehmen. Einen tollen Erfolg feierte die U19 von Germania Ratingen mit dem Sieg gegen den Wuppertaler SV, der die erste Saisonniederlage und einen kleinen Rückschlag im Kampf um die Rückkehr in die Bundesliga hinnehmen muss. Die besseren Chancen hatten die Gäste, die kurz nach der Pause durch Mike Osenberg nach einem Eckball in Führung gingen, im Anschluss aber den Sack nicht zu machten. Stattdessen drehten die Ratinger die Partie durch einen Doppelschlag von Ilyas Zhou, von dem sich die Wuppertaler nicht mehr erholten.

Entsprechend zufrieden war Ratingens Trainer Martin Hasenpflug nach dem Spielende: "Top Engagement meiner Mannschaft. Wir sind diese Saison brutal effektiv und jeder setzt sich zu 100% im Dienst der Mannschaft. Der Doppelschlag von Ilyas Zhou war heute der K.O. für Wuppertal. Ansonsten ein fairer Gegner und eine gute Schiedsrichterleistung."

C1-Junioren

Nach dem 6:0-Sieg gegen den TSV Norf gab es Pizza für die Ratinger. Berkan Sengül hatte in der letzten Minute noch einmal Anlauf genommen, sogar gleich mehrere Meter. Als die Ecke dann in den Strafraum segelte, stand der Mittelfeldspieler förmlich in der Luft und köpfte den Ball punktgenau in den Winkel. "Das war unglaublich. Fast ein bisschen wie Cristiano Ronaldo", sagte Trainer Marian Busse mit einem Schmunzeln.

Es war der passende Schlusspunkt in einem Spiel, das die U15 von Ratingen 04/19 mit 6:0 (2:0) gegen den TSV Norf gewann. Durch den zweiten Sieg im letzten von insgesamt drei Qualifikationsspielen sicherte sich der Nachwuchs des Oberligisten souverän den Klassenverbleib in der Niederrheinliga.