1. Mannschaft

Oberliga-Team

Unsere Oberligamannschaft ist das sportliche Aushängeschild des Vereins und aufgrund der jahrelangen Zugehörigkeit der früheren Fußballoberliga Nordrhein weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt.

TuRU 80 Düsseldorf

Nächstes Heimspiel

Am Sonntag, den 27.05.18 um 15.00 Uhr spielt unser Oberliga-Team in der Meisterschaft gegen TuRU Düsseldorf im Stadion Ratingen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Jugendabteilung

Die Jugendabteilung von Ratingen 04/19 stellt in der Saison 17/18 insgesamt 26 Teams. Überregional in der Niederrheinliga vertreten sind unsere Leistungsmannschaften der U15 und U19. Auf höchster Kreisebene spielen U14 und U18.

RSV-Fußballcamp

RSV-Fußballcamps

Die beliebten RSV-Fußballcamps finden in allen großes Schulferien statt. Über jeweils eine komplette Woche spielen die Kinder unter Anleitung sympathischer Trainer Fußball. Enthalten ist ein gesundes Mittagessen und RSV-Give-aways.

U19

Mit 9:1 hat Germania Ratingen Schwarz-Weiß Essen in die Schranken gewiesen. Eine mehr als deutliche Angelegenheit war das Duell um den direkten Klassenerhalt zwischen Germania Ratingen und Schwarz-Weiß Essen. Neben dem ersten Saisontreffer von Diamant Berisha, der in der Winterpause von Rot-Weiß Erfurt zu den Gastgebern wechselte, schnürten Dominic Abdel-Ahad und Kapitän Kelvin Neumetzler einen Doppelpack. Während die Ratinger nach zwei Niederlagen am Stück wieder dreifach punkten und für ein Ausrufezeichen im Kampf um den direkten Klassenerhalt sorgen, warten die Gäste aus Essen weiterhin auf den ersten Sieg im neuen Jahr. Die Trainerstimmen:

Martin Hasenpflug, Trainer von Germania Ratingen: "Über weite Strecken des Spiels haben wir es richtig gut gemacht. Es hat mich gefreut, dass die Mannschaft ihr Potential zeigen konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten wir etwas Glück, dass wir nicht das 2:4 bekommen. Nach dem 5:1 hat es uns der Gegner einfach gemacht. Das Ergebnis war am Ende etwas zu hoch. Wir nehmen es aber gerne mit, weil wir auch zuletzt recht viel Pech hatten."

Oberliga-Team

Dem Ratinger Oberligisten fehlen beim Tabellenzweiten in Straelen zwei Stützen in der Defensive. Späte Anstoßzeit, weite Anfahrt, wichtige Ausfälle - die Laune von 04/19-Trainer Alfonso del Cueto war vor einem Auswärtsspiel schonmal besser. Aber der Coach möchte sich letztlich nicht beschweren. "Immerhin findet das Spiel statt", sagt er vor der Partie beim SV Straelen nüchtern - eine Feststellung, die dieser Tage durchaus selten ist im Amateurfußball. Doch weil der Gegner in Geldern einen Ausweichplatz mit Kunstrasen hat, kann angesichts der vorhergesagten Temperaturen am Sonntag erwartet werden, dass das Spiel nicht abgesagt wird.

Und so bereitete del Cueto seine Mannschaft unter der Woche auf das Spitzenspiel beim Tabellenzweiten vor. Das allerdings unter erschwerten Bedingungen. "Es war so unglaublich kalt", berichtet der gebürtige Spanier. "Wir haben das Training am Mittwoch vorzeitig abgebrochen. Es ging einfach nicht, wir sind fast eingefroren."

U19

In den Spielen gegen Essen und Baumberg kann 04/19 sich absetzen. Bei der U19 von Ratingen 04/19 hatte man sich die vorigen beiden Spiele gewiss anders vorgestellt. Der Nachwuchs des Oberligisten kassierte gegen Bayer Uerdingen und Kleve zwei Niederlagen und musste damit einen kleinen Rückschlag im Kampf um die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga hinnehmen. Im Heimspiel gegen den ETB Schwarz-Weiß Essen am Sonntag (11 Uhr) wollen die Ratinger zurück in die Erfolgsspur und ihre noch gute Ausgangsposition verteidigen.

"Die Stimmung war unter der Woche etwas gedrückt", sagt Trainer Martin Hasenpflug. "Aber wir haben analysiert, was wir besser machen müssen." Eine Baustelle bei den Ratingern ist in dieser Saison die Defensive. Mit 39 Gegentoren stellt 04/19 die drittschwächste Abwehr der Liga - nur einmal blieb der Tabellenfünfte in 17 Meisterschaftsspielen ohne Gegentor.

Oberliga-Team

Die Ergebnisse der Konkurrenz hätten Platz vier für die Ratinger möglich gemacht. Ein freies Wochenende ist manchmal auch ganz nett - vor allem, wenn es unverhofft kommt. Die Spieler von Ratingen 04/19 kamen am Wochenende in den Genuss zweier freier Tage - das Spiel am Sonntag beim FSV Vohwinkel fiel aufgrund der Platzverhältnisse in Wuppertal aus. "Bei uns in Wuppertal liegt überall Schnee, da können wir leider nichts machen", sagte Trainer Alfonso del Cueto, Trainer des Oberligisten.

Er hätte gerne gegen Vohwinkel gespielt, zumal die Konkurrenz für die Ratinger gespielt hat: Der FC Monheim und Jahn Hiesfeld, beide vor 04/19 platziert, verloren. "Hätten wir drei Punkte geholt, wären wir jetzt Vierter, schade, dass wir die Ergebnisse nicht ausnutzen konnten", sagte del Cueto. "So müssen wir jetzt wieder Spiele nachholen, so eng wie die Tabelle ist."

U19

Die A-Junioren wurden für wenige Fehler mit dem 0:2 in Kleve bestraft. Das Wochenende hatte sich die U19 von Ratingen 04/19 in der Niederrheinliga definitiv anders vorgestellt, denn beim Abstiegsbedrohten 1. FC Kleve unterlag die Mannschaft von Trainer Martin Hasenpflug mit 0:2 (0:1). "Es war klar, dass es ein schweres Spiel werden würde für uns. Wir hatten den Großteil des Spiels Ballbesitz. Die wenigen Fehler, die wir gemacht haben, wurden knallhart ausgenutzt. Wir haben aktuell einfach nicht den Lauf", stellte Hasenpflug frustriert fest.

Malik Bongers (30.) brachte die Gastgeber in der ersten Hälfte aus dem Nichts heraus mit 1:0 in Führung. Zuvor hätte es eine Ecke für die Ratinger geben müssen - doch es gab einen Abstoß, aus dem dann letztlich das Tor entstand. Der RSV spielte gut, traf jedoch das Ziel nicht. Erst kurz vor dem Schlusspfiff machte Tim Maxim-Harwardt mit seinem 2:0 (86.) den Deckel für Kleve drauf. "Wir haben am Ende hinten aufgelöst. Uns fehlt momentan einfach das Glück. Das müssen wir uns wieder zurückerarbeiten", meinte Coach Hasenpflug. Der älteste Fußball-Nachwuchs des Oberligisten bleibt trotz der Niederlage mit 26 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, weil alle Konkurrenten ebenfalls strauchelten.

Verantwortliche

Jens Stieghorst

Jens Stieghorst

1. Vorsitzender
02102 / 874 827
js@ratingen0419.de
Michael Schneider

Michael Schneider

2. Vorsitzender
02102 / 389 770
mi.schneider@ratingen0419.de
André Schulz

André Schulz

Leiter Spielbetrieb & Jugend
andre.schulz@ratingen0419.de
Martin Hasenpflug

Martin Hasenpflug

Sportlicher Leiter Jugend
m.hasenpflug@ratingen0419.de
Oliver Kamrath

Oliver Kamrath

Koordinator Kinderfußball
rsv-kids@ratingen0419.de

Premium-Partner

Rapeedo

Heiko Balster

Stadtwerke Ratingen

Sparkasse HRV

Stieghorst Immobilien

Kanzlei Schneider

RSV-Videos

Wir bieten unseren 500 fußballspielenden Kindern ein starkes soziales Umfeld. Unsere Werte lauten Fairness und Respekt. Fußballkids benötigen ein altersgerechtes Training nach dem Schwerpunktprinzip. Trainingseinheiten gilt es so zu organisieren, dass jeder Spieler maximal viele Aktionen bekommt, sehr viel frei spielt und mit Freude dabei ist. Hierfür stehe ich meinen Trainerkollegen mit Rat und Tat zur Seite.

Martin Hasenpflug (Sportlicher Leiter Jugend & Autor von dreizehn Fußballtrainingsbücher, www.fussballtraining.li)

RSV-Echo

RSV-Echo

Das RSV-Echo ist die Stadionzeitung von Ratingen 04/19. Diese erscheint zu den Heimspielen unseres Oberliga-Teams. Sie wollen mit einer Werbeanzeige im RSV-Echo fußballbegeisterte Ratinger ansprechen? Wir freuen uns über eine Kontaktaufnahme.

RSV-Scouting

RSV-Fußballspieler

Unsere Scouting-Abteilung ist bemüht talentierte Kinder und Jugendliche für unsere Leistungsmannschaften zu entdecken. Hilfreiche Hinweise bitte an scouting@ratingen0419.de oder 0174 - 955 04 33 (M. Hasenpflug, kommissarisch).

RSV-Akademie

RSV-Fußballtraining

Unser Ziel ist es der sympathischste und kompetenteste Fußballverein im Kreis Düsseldorf zu sein. Neben einem fairen Auftreten ist uns die fußballerische Ausbildung der Kinder wichtig.

Bistro im Sportpark Keramag

Sample image

Unser Vereinsheim ist täglich von 12:00 - 22:00 Uhr geöffnet. Am Wochenende ab 9.30 Uhr. Unser modernes Bistro bietet eine große Bandbreite an Getränke und Snacks für Zwischendurch. Adresse: Götschenbeck 1a, 40882 Ratingen, Telefon: 0172 - 26 35 099.